Was ist Agni Yoga?

Agni Yoga, in westlicher Kultur als "Lebendige Ethik bezeichnet", die Lehre des Lebens, welche alle Themen der heutigen alltäglichen, menschlichen, mitmenschlichen und kosmischen Lebensprobleme aufgreift, die sehr wichtig für eine persönliche und allgemeine  Handlungsethik im  Alltag ist.

 

 

Der Geistige Feuer-Agni- ist das Grundkonzept der Agni Yoga. Dieser zählt als Quelle aller Form und Phänomene im Universum. Das Ziel der Lehre ist die Förderung der Evolution der Menschheit zu den höheren Formen des kosmischen  Daseins, wodurch die Schriften und die notwendigen  Anweisungen  fürs Leben gegeben werden. Es ist sehr wichtig eine neue, höhere Stufe der Menschheitsentwicklung vorzubereiten.

 

Agni Yoga strebt zu der inneren Verwandlung, Offenbarung der inneren Fähigkeiten, um somit die kosmische Energie - Agni- zu erlangen.

 

Agni Yoga  ist eine Schrift  tibetischer Mahatmas (Bruderschaft der Meister der Weisheit). Sie wurde in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts der Russin Helena Roerich übergeben, die sie zusammen mit ihrem Mann, dem Maler Nicholas Roerich, der Öffentlichkeit bekannt machte.
Die Lebensaufgabe des Menschen besteht darin, wie alle übrige Natur zum Licht, zu den Höhen, zu Gott zu streben; das göttliche Potential im eigenen Inneren zu entwickeln, die nächsthöhere Evolutionsstufe zu erreichen, durch natürliche Bemühung immer mehr Eigenschaften eines Gottes zu erwerben. Das wahre Wesen des Menschen ist seine Seele, die ewig, nicht sein Körper, der vergänglich ist.

 

Lebendige Ethik fordert die Erkenntnismöglichkeiten unserer höheren Sinne, insbesondere des Herzens. Zutreffend wird gesagt, dass man nur mit dem Herzen richtig sieht, weil das Wesentliche für die Augen unsichtbar ist.

 

Agni Yoga berührt die Themen wie das Gesetz der Wiedergeburt, das Gesetz von Ursache, Wirkung und Verantwortung (Karma).

 Leid entsteht, wenn wir gegen kosmische Gesetze verstoßen. Wie Schmerz dem Körper, zeigt Leid der Seele an, wo sie sich falsch verhält. Man muss dankbar für solche Hinweise sein, ohne die man sich nicht weiterentwickeln, die Stelle nicht heilen kann, an der man noch verletzbar ist.  

 

Agni Yoga lehrt die überragende Bedeutung des Bewusstseins: Der Mensch ist, was er denkt.

Der Mensch schafft die Welt, in der er lebt, selbst.

 

 Das, was existiert, ist für den Menschen nur insoweit real, als es ihm bewusst ist. Es existiert viel mehr (höhere, geistige Welten, höhere Wesen mit Einfluss auf die materielle Ebene), als dem heutigen Menschen bewusst ist. Wenn wir unser Leben verschönern und eine bessere Welt schaffen wollen, müssen wir zunächst unser Bewusstsein erweitern.

 

Subtile Untersuchung von Materie und Atom wird zu dem Schluss führen, das die Lebensenergie nicht die Elektrizität ist, sondern Feuer....

Die Materie bestätigt sich wie Feuersubstanz, und jeder denkender Geist wird nicht die höhere Macht leugnen, welche das Feuer ist! (A.Y. Feurige Welt)